BIB

Image Slider Theme - Jssor Slider, Slideshow with Javascript Source Code

Wer was ändern will, wählt BIB
BIB - Bürger-Interessenvertretung BIBertal
jquery slider plugin
Home

Frischer Wind fürs Bibertal - BIB Bürgerinteressenvertretung Bibertal e.V.

HOME
 
Stellungnahme von Fritz Deutsche

 

Stellungnahme von Fritz Deutschenbaur zu seiner Absetzung als Beisitzer

Vor Beginn der Wahleinweisung habe ich eine Stellungnahme unseres Anwalts an Herrn Kempter und jeweils 1 Exemplar an die Freien Wähler, CSU und SPD verteilt, mit der Aufforderung dies in Ruhe durchzulesen.

Inhalt des Schriftstücks unseres Anwaltes war die Zusammenfassung und Bewertung der Vorgänge um die Ablehnung der Kandidatur der BIB im Gemeinderat. Herr Kempter hatte gar keine Gelegenheit das Schriftstück anzuschauen, da Preußner, der mit der Wahl eigentlich gar nichts zu tun hat, das Papier an sich genommen hat, kurz überflogen hat, dann zu mir gekommen ist und mir erklärt hat, ich solle meinen Mund halten.

Daraufhin habe ich geantwortet, „Sie haben mich 6 Jahre respektlos im Gemeinderat behandelt, hier haben sie gar nichts zu melden“, daraufhin setzte er sich zu mir an den Tisch.

Während der gesamten Wahleinweisung habe ich mich absolut ruhig verhalten ein paarmal am Weizenglas genippt, nicht mal ausgetrunken und gewartet bis die letzte Wortmeldung vorbei war.

Dann stand ich auf und sagte wortwörtlich: „Ich habe nur eine einzige Frage“, weiter kam ich nicht, da Preußner sofort aufsprang und meinte, „hat die Frage mit der Wahleinweisung zu tun?“ Ich antwortete:“ Nein nicht direkt.“ Daraufhin begann Preußner in übelster Weise über mich herzuziehen, dafür erhielt er auch noch Beifall, diesen Leuten kann ich nur den Rat geben, vor dem Klatschen, das Gehirn einzuschalten und sich beide Seiten anzuhören.

Die Frage, die ich stellen wollte war, „Warum haben Sie, Herr Kempter die Wahlvorschläge der CSU und SPD nachbessern lassen, den der BIB aber nicht?“
 

 

Home

© 2014 - 2020 Bürgerinteressenvertretung Bibertal - IMPRESSUM - SATZUNG